Freitag, 20. April 2012

Eine Lounge aus Paletten für die Terrasse bauen

Die hässliche Betonmauer auf der Terrasse hat mich schon die ganze Zeit gestört

Als ich vor kurzem ein Geheimprojekt angekündigt habe, und ihr anhand eines Bildes raten solltet, was ich wohl so vorhabe, lag Markus von Teacup in the Garden mit seiner Einschätzung sehr richtig. Zumindest fast, denn ich wollte nicht mit Weinkisten Gartenmöbel bauen, sondern mit Paletten.

Während ich für den Balkon Möbel gekauft habe, wollte ich für die Terrasse selbst was basteln. Die Ecke mit der Betonmauer hat mich bereits die ganze Zeit gestört. Blumenkästen oder was Ähnliches wollte ich nicht davor stellen. Da kam mir die Idee, etwas mit Paletten zu machen. Genauer gesagt: eine Lounge.


Euro-Palettten oder Einweg-Paletten?
Wie mit riesigen Bauklötzen spielen: Anordnungsversuche
Anfänglich habe ich zu Euro-Paletten tendiert. Diese bekommt man jedoch selten kostenlos. Außerdem sind sie ziemlich groß und schwer. Da ich aber flexibel in der Anordnung meiner Paletten sein möchte, habe ich mich auf die Suche nach Einweg-Paletten gemacht. Diese sind kleiner und leichter als Euro-Paletten und man bekommt sie auch kostenlos.

Ich habe einfach im Raiffeisen Markt gefragt, ob sie mir welche zur Seite legen, statt sie zu zerschlagen. Nach einer Woche durfte ich bereits elf Paletten abholen. Und das völlig kostenlos.


Was man so braucht
Die raue Oberfläche habe ich mit Schmirgelpapier bearbeitet
Im Prinzip ist so eine Lounge ziemlich schnell gemacht. Die Paletten habe ich zuerst immer wieder unterschiedlich angeordnet, um zu sehen, welche Sitzmöglichkeiten sich mir bieten.

Die zwei verschiedenen Maße der Paletten kamen mir bei der Anordnung und Gestaltung der Lounge sehr entgegen. Nachdem ich wusste, wie ich die Paletten stelle, ging es dann los:

Mit Schmirgelpapier vom Flohmarkt (1 Euro für 16 Blatt) habe ich die Paletten dann ein wenig bearbeitet, um die Oberfläche etwas glatter zu bekommen. Danach habe ich sie mit Holzschutzgel (12,99 Euro für 5 Liter aus dem Aldi) gestrichen. Dafür habe ich ein sechsteiliges Pinselset aus dem Norma für 2,99 Euro angeschafft.
Holzschutzgel in der Farbe Palisander


Tipp: Wer intensivere Farben haben mag, sollte ein Holzschutzgel und keine Lasur nehmen. Das Gel ist wesentlich dickflüssiger als eine Lasur. Entsprechend färbt es das Holz auch kräftiger. Für meine Paletten habe ich die Farbe Palisander gewählt. Da die Paletten dem Wetter ausgesetzt sind, ist es ratsam, sie eher dunkel zu streichen, sonst sieht man sämtlichen Dreck drauf. 


Die Kissen
Etwas kostspieliger wurde es nun bei den Kissen. Richtige Loungekissen hätten mich komplett zwischen 80 und 100 Euro gekostet. Das war mir dann doch zu viel.

Letztendlich habe ich zehn Kissen (Granat) im Ikea für insgesamt 25 Euro geholt. Der Vorteil der Kissen: Ich kann sie auch in der Wohnung beispielsweise auf dem Sofa benutzen.


Die Kosten
Fast fertig gestrichen wirken die Paletten schon ganz anders
Insgesamt hat mich die Lounge somit 86,50 Euro und einige Arbeitsstunden gekostet. Dabei habe ich noch rund zwei Drittel des Holzschutzgels übrig. Ebenso noch 14 Blatt von dem Schmirgelpapier. Und die Pinsel kann ich natürlich auch in Zukunft noch nutzen. Man könnte fast sagen, dass die Lounge zum Nulltarif entstanden ist.


Weitere Möbel
Ich finde, sie macht sich ganz gut in der Ecke. Oder was meint ihr? Außerdem kann ich sie schön flexibel anordnen. Mal als L, mal in einer Reihe als I oder sogar wie ein Doppelbett. Je nach dem, wieviel Sitzplätze benötigt werden bzw. wonach mir gerade ist.

Die fertige Lounge hat rund 86,50 Euro gekostet
Gegenüber der Lounge werde ich noch eine Sitzgelegenheit – eine Art Hocker – aus zwei Paletten machen (sieht man oben auf dem zweiten Bild bei den Anordnungsversuchen).

Die Weinkiste wird noch zu einem kleinen Tisch umfunktioniert. Ich muss mir dafür aber noch was einfallen lassen. Ich denke, ein Brett mit Baumrinde an den Kanten direkt aus dem Sägewerk würde eine tolle Tischplatte ergeben. Das kann ich einfach auf die Weinkiste nageln, schrauben oder kleben.


Hinweis: Ich bin mit dem Streichen noch nicht ganz fertig, was man an einigen farblosen Stellen sieht. Ich wollte euch nur schon mal das fast fertige Ergebnis meines Geheimprojekts zeigen.


Der Vergleich: Vorher und nachher
Update: Mittlerweile habe ich auch noch Bezüge für die Ikea-Kissen bekommen. Auch diese wollte ich günstig kaufen. Die Kissen auf den Sitzflächen stecken in teuren Esprit-Hüllen. Die haben vorher 12,99 Euro pro Stück gekostet. Ich habe sie für 2 Euro pro Stück bekommen. Die Hüllen für die Rückenkissen mit den Blätterranken haben mich auch nur jeweils 2 Euro gekostet.

Und weil ich gerade so schön im Kaufrausch war, habe ich auch noch vier kleine Kissen (40 x 40 cm) dazu gekauft. Das sind die mit den kleinen, schmalen Streifen. Hier habe ich für die Hülle jeweils 1,50 Euro bezahlt. Die Füllung hat mich jeweils 2 Euro gekostet. Um die Kissen zu schützen, habe ich noch zwei Fleecedecken für insgesamt 5,50 Euro geholt. Die lege ich auf das Holz unter die Kissen. Somit habe ich nun für alle 15 Kissen und Hüllen inklusive zwei Decken 69,50 Euro bezahlt. Das ist ein guter Schnitt, wie ich finde.


Tipp: Meine billigen, aber sehr hochwertigen Kissenhüllen habe ich im Tedox bekommen. Falls ihr keinen dieser Läden in eurer Nähe habt, schaut doch einfach mal in deren Online-Shop nach.

Ziegelsteine als Füße

Update 2: Hausverwaltung macht Probleme


Update 3: Die Lounge habe ich übrigens noch was verbessert. Sowohl die Rückenteile als auch die Sitzflächen liegen nun auf Ziegelsteinen. Die sorgen dafür, dass die Lounge etwas höher ist, was das Sitzen darauf angenehmer macht. Ein weiterer Effekt: Das Holz ist vor Regenwasser auf dem Boden geschützt und wird nicht mehr nach einem heftigen Regenguss verdreckt.

Kommentare:

  1. wow....tolle Idee mit der Lounge. Sieht richtig gemütlich aus...und dann auch noch fast umsonst!!! KLASSE!!!!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      sie ist auch gemütlich. Wenn man es noch was weicher haben will, könnte man auch noch unter die Kissen auf die Sitzfläche eine Decke legen. Aber im Moment reicht es mal so.

      Löschen
  2. Hey,

    super Idee und die knalligen Farben sehen echt super aus!!:)
    Daran werde ich denken, wenn ich mal wieder Paletten brauche!

    Ein schönes Wochenende dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lily,

      eventuell kommen die Kissen aber noch in Bezüge. Falls mir die Farben doch zu intensiv werden. Aber dann müssen das schon Kissenbezüge sein, die so gut wie nichts kosten. Bei Ikea fand ich die mehr als teuer. Gerade die, die auch wirklich gut aussahen.

      Löschen
    2. Ja Ikea ist längst nicht mehr so billig, wie sie uns das gerne glauben machen wollen. Aber wie gesagt, die Farben machen die Lounge zu einem richtigem Hingucker:)

      Löschen
    3. Und schon habe ich Kissenbezüge. :)

      Und natürlich nicht aus dem Ikea.

      Und wenn ich nun noch sage, dass die weniger als die Kissen gekostet haben, dann staunst du sicher nicht schlecht. ;)

      Jetzt sieht die Lounge nach Urlaub am Meer aus.

      Löschen
    4. Das verlangt nach weiteren Fotos:-D

      Löschen
    5. Hallo Lily,

      dein Wunsch ist mein Befehl. ;)

      Ich habe mal die Kissenhüllen abgelichtet. Infos dazu findest du unter Update ganz unten im Text. Ich hoffe, die Kissenhüllen gefallen dir auch.

      Löschen
    6. Die gefallen mir auch sehr gut, vor allem für den Preis! Wobei ich die knalligen Farben bevorzuge!;-)
      Deine Ideen bezüglich der Bepflanzung finde ich toll und die roten Blumentöpfe mit den weißen Punkten sehen klasse aus. Das wäre noch mal ein schöner Farbtupfer und Hingucker!
      Danke für den Tipp!:)

      Löschen
    7. Die Kombination sieht halt nun mehr nach Urlaub aus. :)

      Die Kissenbezügen waren wirklich sehr günstig. Es lohnt sich halt immer, mal in solche Läden wie Tedox zu gehen.

      Ich glaube bei den roten Blumentöpfen wirst du Probleme mit der Halterung haben. Ich denke, die passt nicht ganz so gut durch die Matten.

      Dann lieber die Halterung von Vorschlag zwei nehmen und darein die roten Blumentöpfe. ;)

      Löschen
  3. super idee mit den paletten und geile farben! nur eine frage hab ich: wenn die paletten nicht verschraubt sind, verrutscht das ganze nicht, wenn man sich gemütlich hinein lümmelt? schönes wochenende (das hast du dir nach dieser arbeit verdient!) susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mrs. Columbo,

      die Paletten stehen felsenfest aufeinander. Das mag auch daran liegen, weil sie links und hinten die Mauer haben und so noch mehr Halt bekommen.

      Aber auch ohne bleiben sie übereinander liegen. Sie haben ja auch ein gewisses Eigengewicht und die Oberfläche ist nach wie vor noch etwas rau, dass ein Rutschen ausgeschlossen ist.

      Das, was ansonsten nicht gehen würde ohne Befestigung, wären die Rückenteile. Also die hochgestellten Paletten.

      Bei mir geht es jedoch auch ohne Befestigung, weil diese zwischen Wand und Sitzfläche stehen und somit nicht umkippen können.

      Löschen
  4. Hey, was für eine geniale und kostengünstige Idee. Also ich könnte mir gut vorstellen, mit einem leckeren Gläschen Prosecco da ein Päuschen einzulegen :o).
    Schade dürft Ihr keine Tiere halten, sie sind doch einfach eine Bereicherung und lassen einem noch mehr Zuhause fühlen. Aber gegen pingelige Wohneigentümer kann man eben nix tun.
    Hab ein schönes Wochenende.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Werk und auch den niedrigen Kosten. Nachdem ich doch sehr viel in Pflanzen und Co. investiert habe, wollte ich doch auch mal was sparen ;)

      Vielleicht rede ich mal mit den Eigentümern bzgl. einer Katze. Die merkt man ja gar nicht.

      Löschen
  5. Wow. Das ist wirklich sagenhaft schön geworden! Wie gemacht für diese Ecke!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      lieben Dank! Du lagst also sehr nahe dran, was mein Geheimprojekt angeht. Und es stimmt: Die Ecke ist nun verschwunden und die Lounge macht sich da sehr gut. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. :)

      Löschen
  6. Das ist ja klasse! Paletten sind doch wirklich vielseitig!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      ja, es gibt noch mehr Dinge, die man aus Paletten machen kann. Mal schauen, was ich noch so brauche und dann baue. ;)

      Löschen
  7. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen - sieht toll aus. Aber eine Frage hätte ich - bei den Paletten entstehen doch viele Zwischenräume und meiner Erfahrung nach sammelt sich dort gerne Gfickweach (zu Deutsch: kleine Insekten, Spinnen, usw) jeglicher Art an und man bekommt es nur schwer wieder sauber? Wie wirst Du die Paletten sauber halten?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kathrin,

      schön, dass dir die Lounge auch gefällt.

      Also bisher habe ich noch keine "Untermieter" gesehen. Ich denke aber, wenn man die Palette hin und wieder mal mit einem normalen Handbesen etwas säubert, dürften die Insekten damit auch schnell wieder weg sein.

      Löschen
  8. Hallo Blumenterrassenträumer,

    tolles Bauwerk! Recyclet, fast umsonst und selbstgemacht. Gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße sendet Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      lieben Dank!

      Wenn die erstmal komplett gestrichen ist, sieht die Lounge aus wie gekauft. Die Farbe bringt da wirklich eine riesige Wertigkeit mit ein.

      Löschen
  9. Gratuliere,
    das hast du toll gemacht!
    Gefällt mir auch sehr!
    Klasse!
    Liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Luna!

      Wenn dann noch alles schön blüht in den Pflanzringen, wird es sicher eine sehr sehr gemütliche Ecke da unten. Ich brauche nur noch einen Sonnenschirm. :)

      Löschen
  10. Hallo,

    ein wirklich sehr cooles Loungemöbel. Du könntest die Paletten auch mit günstigen Stoffresten und einem Tacker "bespannen", dann hast Du auf der Sitzfläche weniger Probleme mit Holzsplittern.

    lg,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Markus,

      die Idee mit den Stoffresten ist nicht schlecht, aber:

      Da die Lounge draußen steht und somit auch im Regen, fänd ich es nicht so gut, wenn sie mit Stoff bespannt ist und der immer nass wird. Ich glaube, das müffelt dann irgendwann ziemlich heftig.

      Ich habe das Problem mit den Holzsplittern einfach mit zwei Decken gelöst, die ich einfach erst über die Lounge lege.

      Löschen
  11. Danke für Deinen lieben Kommentar. Das Problem ist, die Nutella Gläser sind zu klein, da kommt man gar nicht mit den Füssen rein... kicher.
    Dass die Hummelchen an Deine Fensterscheiben knallen, liegt nur daran, dass dies ihre Art Anzuklopfen ist. Die wollen doch auch bei Dir ein bisschen Honig abbetteln.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      es gibt doch so ganz riesige Nutella-Gläser. Da müsste es doch gehen. ;)

      Ok, ich sollte ich hier nicht auf dumme Gedanken bringen. :)

      Mag wirklich sein, dass die Hummeln bei mir ein wenig um Honig betteln. Bald können sie sich auf der Lounge ausruhen.

      Löschen
  12. Hallo,

    oh was für eine schöne Sitzecke! Sieht total gemütlich aus. Für unsere 4qm-Loggia wahrscheinlich nicht so geeignet, aber definitiv kommt deine Idee auf meiner Merkliste.

    Vielleicht hast du ja Lust, dieses Projekt auch auf http://www.mach-mal.de/ vorzustellen? Ich bin dort Administratorin und würde mich freuen. Derzeit haben wir sogar einen Gartenwettbewerb, hier findest du die Infos: http://www.mach-mal.de/wettbewerb/3/wettbewerb-mach-mal-was-im-garten.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      vielen lieben Dank für das nette Angebot, aber ich denke, es reicht vollkommen aus, wenn mein Lounge-Projekt hier auf meinem Blog vorgestellt wird.

      Löschen
  13. Halli Hallo :)
    mein Freund ist heute per Zufall hier auf den Blog gestoßen, weil wir nämlich vorhaben ein Sofa aus Paletten selber zu bauen :) Und ich bin superfroh, dass das mal in einem Blog beschrieben wird und ich somit Leser werden kann ;D
    Liebste Grüße→ Mein Block

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Talitha Marie,

      dann bin ich doch froh, dass ich mit meinem Beitrag weiterhelfen konnte.

      Ich wünsche euch dann schon mal schönes und erfolgreiches Bauen. Ich bin sehr auf euer Ergebnis gespannt.

      Löschen
  14. Das ist eine wirklich tolle Idee! Da wär' ich nie drauf gekommen! Aber da sieht man einmal wieder, was sich optisch doch alles machen läßt. Leider bin ich handwerklich da nicht so begabt und die Männer haben meist keine Zeit ... ;-)
    Werde ich mir jedenfalls trotzdem einmal vormerken - man weiß ja nie, was die Zukunft so bringt ...

    Liebe Grüße nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Anonym16:59

    Schaut wirklich toll aus. Da kann ich mir für unseren Balkon etwas abschauen. Eine Frage habe ich aber noch: Welche Maße haben denn die Paletten?
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      bitte entschuldige meine etwas verspätete Antwort.

      Die Paletten sind ca. 80x60 und 90x55 cm groß.

      Löschen
  16. Anonym13:24

    Sieht genial aus, gefällt mir sehr gut....
    Noch ne Fragen zu den Kissen :-) wo sind die her?
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      die Kissen sind aus dem Ikea. Granat heiße die. Da mir aber die Farben nicht zugesagt haben, habe ich noch Hüllen gekauft:

      Mittlerweile habe ich auch noch Bezüge für die Ikea-Kissen bekommen. Auch diese wollte ich günstig kaufen. Die Kissen auf den Sitzflächen stecken in teuren Esprit-Hüllen. Die haben vorher 12,99 Euro pro Stück gekostet. Ich habe sie für 2 Euro pro Stück bekommen. Die Hüllen für die Rückenkissen mit den Blätterranken haben mich auch nur jeweils 2 Euro gekostet.

      Und weil ich gerade so schön im Kaufrausch war, habe ich auch noch vier kleine Kissen (40 x 40 cm) dazu gekauft. Das sind die mit den kleinen, schmalen Streifen. Hier habe ich für die Hülle jeweils 1,50 Euro bezahlt. Die Füllung hat mich jeweils 2 Euro gekostet. Um die Kissen zu schützen, habe ich noch zwei Fleecedecken für insgesamt 5,50 Euro geholt. Die lege ich auf das Holz unter die Kissen. Somit habe ich nun für alle 15 Kissen und Hüllen inklusive zwei Decken 69,50 Euro bezahlt. Das ist ein guter Schnitt, wie ich finde

      Löschen
  17. Anonym06:34

    Super...Wir fanden das so toll, das wir es nachgebaut haben :-) Unsere ist fast fertig und sieht richtig klasse aus :-)

    Danke für die Inspiration :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,

      das freut mich sehr, dass ich ein wenig inspirieren konnte. Dann habt mal schöne Stunden auf eurer Lounge.

      Falls es mal davon Bilder gibt, sagt bescheid. Würde ich gerne mal sehen. :)

      Löschen
  18. Ich finde die Idee mit den Paletten wirklich super! Unser Nachbar hat gerade ein Haus gebaut und da stehen noch einige Paletten herum. Ich werde Ihn denke ich mal fragen ob ich ein paar von ihm haben kann um mir so etwas nettes für unseren Garten zu bauen.
    Vielen Dank für den Tipp!
    VG
    Wolle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Wolle,

      ich hoffe, dein Nachbar hat dich entsprechend versorgen können und dass du den Sommer auf einer herrlichen, selbst gebauten Lounge verbringen konntest. :)

      Löschen
  19. Sieht echt klasse aus, sowas habe ich auch versucht muit normalen Paletten
    und ich muss sagen sieht garnet mal schlecht aus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      die Möglichkeiten sind wirklich vielseitig :)

      Löschen
  20. Wow sieht echt richtig gut bei euch aus!

    Hoffe ihr habt nen Wintergarten oder ähnliches, damit ihr die Möbel auch im Winter benutzen könnte!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      im Winter muss ich die immer ans Haus stellen, damit sie nicht zu sehr verwittert.

      Löschen
  21. Anonym13:45

    Hallo!! :) könntest du mich kontaktieren? Es geht darum, dass ich für ein Magazin schreibe und wir auf der Seite "Aus alt mach neu" - Recyclingideen für den Balkon gerne deine Sitzecke abdrucken würden mit Verweis auf deinen Blog natürlich. Sag Bescheid, ob wir das Foto verwenden können. julie789@gmx.de Ich freue mich über eine Nachricht. Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      sorry, ich habe deinen Kommentar gar nicht gesehen. Jetzt ist es wohl zu spät.

      Löschen
  22. Die Sache mit den Palettenmöbeln ist ne super Sache, vor allem kann man sich die Sachen relativ schnell zusammenzimmern und sollte man etwas falsch gesägt haben holt man sich einfach eine neue Palette. Man kann aus den Dingern echt tolle Sachen bauen aber das beste daran ist, das dafür fast nichts bezahlt, wo bekommt man schon tolle Sitzmöbel für lau.
    Gut gemacht und viel Spaß beim chillen
    Tom

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,

    Das ist sehr kreativ und auch noch gesund für die Brieftasche ich probiers demnächst auch mal aus.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  24. Das sieht wundervoll aus! Ich habe auch schon mal überlegt mir eine Loggia herzurichten und die Idee mit den Holzpaletten ist ganz schön beliebt. Habe auch schon die eine oder andere Loggia gesehen, in der die Paletten als Fussboden dienten. Super schön!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...